Archiv der Kategorie: windows

x360ce (FU gamedevs)

In letzter Zeit sind mir des öfteren Spiele in die Finger gekommen, deren Entwickler scheinbar der Meinung sind, es ist ok AUSSCHLIESSLICH den xbox-Controller zu unterstützen. WTF?

Immerhin, x360ce hilft hier:

„Xbox 360 Controller Emulator“ allows your controller (GamePad, Joystick, Wheel, …) to function like „Xbox 360 Controller“ so game will allow to use it. For example it allows you to play games like … with ….

http://code.google.com/p/x360ce

Wechsel zum AHCI Modus nach der Installation von Windows

Neulich hab ich kurz nach der Windowsinstallation festgestellt, das mein SATA Controller im IDE Modus läuft. Das heißt nicht nur kein NCQ, sonder auch kein Hotplugging. Blindes Umstellen auf AHCI im Bios führte leider direkt zur Arbeitsverweigerung von Windows. Grund hierfür ist, dass Windows bei der Installation auf Systemen ohne (aktivierte) AHCI Unterstützung den AHCI Supports komplett deaktiviert. Ein bisschen Googlen zeigte glücklicherweise aber, dass sich die Unterstützung durch Ändern eines Registry Keys wieder aktivieren lässt 🙂

It’s better when it’s free

Neulich hab ich bei einem älteren Rechner ne günstige PCI Soundkarte eingebaut, da bei der Onboard-Lösung der Mikrofoneingang nicht zu gebrauchen war. Die Wahl fiel dabei auf die Terratec Aureon 5.1 PCI, weil sie günstig und gerade verfügbar war. Allerdings kam hier schnell die Ernüchterung: der Mic-Eingang der Aureon taugt scheinbar auch nichts. Ein bischen Googlen hat allerdings hier weitergeholfen:

Es gibt einen freien Treiber für den auf der Karte verbauten Chipsatz, der wesentlich besser funktioniert 🙂

multitouchpad

Was mich an MacBooks Anfangs immer gestört hat, waren die aufgezwungenen Multitouch-Gesten auf dem Touchpad. Allerdings gewöhnt man sich daran so schnell, dass man sie gar nicht mehr loswerden möchte. Unter Linux hab ich recht schnell entdeckt, dass sich dieses Verhalten durch Konfiguration des Touchpad-Treibers nachahmen lässt. Hier hat sich allerdings unter ubuntu seit dem Wegfall von HAL das setzten der Parameter verändert, aber ein Wikiartikel auf ubuntuusers.de zeigt wie das schnell und sauber löst. Dazu wird die Datei /usr/lib/X11/xorg.conf.d/50-twofingerscroll.conf mit folgendem Inhalt erzeugt:

Section "InputClass"
Identifier "Zwei-Finger-Bildlauf für Touchpads einschalten"
MatchProduct "SynPS/2 Synaptics TouchPad"
MatchDevicePath "/dev/input/event*"
Option "VertTwoFingerScroll" "on"
Option "EmulateTwoFingerMinW" "8"
Option "EmulateTwoFingerMinZ" "40"
EndSection

Durch ein zusätzliches Option "VertTwoFingerScroll" "on" kann man auch das vertikale Scrollen aktivieren.

Da ich neulich mal wieder ein bisschen gezwungen war, unter Windows zu arbeiten, hab ich diese Features dort erst mal vermisst. Unter Windows geht das ganze zwar auch, allerdings nicht ohne weitere Software. Der normale Synaptics-Treiber schließt diese Features erst mal aus. Nur bestimmte Notebooks werden mit diesen erweiterten Features in form eines speziellen Treibers ausgeliefert, obwohl die Hardware eigentlich identisch ist. Als Lösung gab es hier die ganze zeit einen aufgebohrten Treiber, allerdings lässt sich neuerdings das TwoFingerScrolling auch mit einer speziellen Version des Synaptics-Treibers direkt nutzen: USCRYBE. Allerdings  geht mit beiden Lösungen nur das Scrollen und nicht der „Click“ mit zwei Fingern. Eine Lösung die auch dieses Feature unterstützt ist two-finger-scroll.

Ich nutzte zur Zeit unter Windows eine Kombination aus USCRYBE und two-finger-scroll, wobei two-finger-scroll nur für das klicken da ist.