Syntaxhighlighting in Kate(part)

Jedes mal wenn ich in der Vergangenheit VRML Dateien in Kate bearbeitete, habe ich mich über paar Dinge beim Syntaxhighlighting geärgert.

Das kleinere Problem ist, das manche Kontentypen aus dem InstantReality Framework, für das meine VRML Szenen normalerweise bestimmt sind,  nicht im Highlighting erkannt werden.

Das viel größere Problem: VRML kann in Scriptknoten JavaScript enthalten. Sobald die Szene nennenswert interaktiv sein soll, kommt man kaum an der Nutzung dieses Features vorbei. Kate erkennt den JavaScript-Code allerdings nur als Text. Hier wäre ein JavaScript-Syntaxhighlighting wünschenswert.

Glücklicherweise ist auf kate-editor.org die Erstellung von Highlight Syntax Highlighting Files beschrieben. Da es bereits eine für VRML gibt, musste ich diese nur erweitern.  Wie das JavaScript Highlighting einzubinden ist konnte man recht einfach aus dem HTML Highlighting file kopieren 🙂

Das Ergebnis (vrml.xml)  muss dann nur noch nach /usr/share/kde4/apps/katepart/syntax kopiert werden, und dem Neustart von Kate ist das neue Highlighting verfügbar.

2 Gedanken zu „Syntaxhighlighting in Kate(part)“

  1. coole Sache.
    Schön wäre wenn du das file noch an KDE weitergeben könntest, so das es in das nächste Release einfließt. 🙂

  2. Ist im moment viel zu sehr auf den InstantPlayer abgestimmt. Wenn ich die Tage mal Zeit hab mach ich das vielleicht noch mal in ner standardkonformen Variante.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.